Die folgenden Komponenten wurden ausgewählt, weil sie aus meinem vorherigen Fahrzeug übernommen werden konnten. Ziel des Projektes war es nicht, ein High-End-System mit ausgemessener Bühne zu integrieren, sondern den Klang signifikant zu verbessern, ohne eine zusätzliche Endstufe verwenden zu müssen - also mit der Hardware klar zu kommen, die vorlag. Als neuer Baustein kam das ETON-System hinzu, um die vorderen Lautsprecher zu ersetzen.
Das Sony CDX-GT414U war eines der ersten Radios mit USB- und Aux-Eingang und bringt mit
4 x 50 Watt zwei-einhalb mal so viel Leistung, wie das serienmäßige RCD 310.
Praktisch: Die Front leuchtet wahlweise grün, oder rot und ist somit äußerst Polo-kompatibel.
  Um den Subwoofer ordnungsgemäß mit der Fahrzeugbatterie und dem Radio zu verbinden, braucht man diverse Kabel, die sich bequem als Set für unter 20,- € erstehen lassen. Enthalten sind Stromkabel inklusive Sicherung, sowie eine Doppel-Cinch-Verbindung mit Massekabel.   JBL Basspro II - ein aktiver Subwoofer mit 100 Watt RMS-Leistung, 165 mm Langhub-Bass-Chassis, integriertem Tiefpassfilter, einstellbarer Eingangsempfindlichkeit, Kabel-Fernbedienung und RCA-, sowie Lautsprecher-Eingängen. Mehr Bass braucht im Auto kaum jemand.


Das ETON POW 172 Compression ist ein sehr wirkungsgradstarkes 2-Wege-System. Innovativ ist die doppellagige Glas-Papiermembran für einen ausgesprochen klaren Klang. Der hohe Wirkungsgrad von 93 dB bei 2,83 V prädestiniert das POW 172 zum Betrieb direkt am Autoradio.   Die hinteren Türen werden in Zukunft mit dem ehemaligen Frontsystem bestückt. Die Infinity Reference Series 6512i verkraften 60 Watt RMS an 4 Ohm und lassen erprobterweise einen sehr homogenen Klang ertönen. Die Einbautiefe beträgt 53 mm und der Durchmesser 165 mm.   Zwei Sätze VW Lautsprecher-Einbauadapter inklusive der passenden Anschlusskabel.
Die Aufsätze sind notwendig, um Lausprechern mit einer Einbautiefe von bis zu 6,5 cm genügend Platz in der Türverkleidung bereit zu stellen und deren Anschluss per Kabel zu ermöglichen.


Die Dämmung mit Alubutyl-Matten ist "das A und O", um die Anlage im Auto aufzuwerten.
Man darf sich die Autotür als Gehäuse vorstellen. Baue ich meine Hifi-Lautsprecher zuhause auch in ein dünnes Plastikgehäuse, oder nehme ich doch lieber dickes Holz für bessere Resonanz?
  Das iPhone soll, wegen der genialen iPod-App und wegen des großen Speichers, als Zuspieler dienen. Die passgenaue Halterung von Brodit wird zur Soundabnahme und für permanenten Ladestrom (schont den Accu) kombiniert mit dem KFZ-Adapter Liquid Aux von Kensington.   Die passende Radio-Einbaublende für den Polo 6R ermöglicht den Wechsel des originalen Werksradios gegen ein Radio gängiger Marken. Mitgeliefert werden die passenden Adapter, um das Radio an die interne Verkabelung des Polos anschließen zu können.