Der preiswerte AlbumPlayer stellt das Herz deines Audio-Systems dar. Er ist es, den du bedienst, um deine Musik zu hören und zu verwalten. Die Navigation basiert auf den schicken Covern deiner Alben. Besuche www.albumplayer.com für Infos und Support. Das Projekt wird kontinuierlich weiter entwickelt und es dürfen noch viele sinnvolle Funktionen erwartet werden, wie beispielsweise eine vollwertige Touchscreen-Version. Zum Testen gibt es eine kostenlose Demo!
 
Preis: 22,50 €  


 

 
Werbung für Windows?? Doof! Lässt sich hierbei aber nicht umgehen. Eine Windows-Version ab Win98 muss auf deinem Rechner laufen. WinXP SP2 bietet sich wegen der integrierten automatischen Updates an, die dein System automatisch auf einem relativ sicheren Stand halten, so dass du vielen Attacken aus dem Internet gelassen entge- gen schauen kannst. Sollte man vergünstigt auf eBay ersteigern.
 
Preis: ca. 75 €  



 

 
Für optimale Sicherheit solltest du einen Viren-Scanner auf deinem System installieren. Norton Anti-Virus gibt es (zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Seite) in der 2005er Version, welche ebenfalls über einen automatischen Update-Service verfügt, womit dein System immer gegen aktuelle Viren gewappnet ist. Je mehr Arbeit du in deine Musik-Sammlung investierst, um so mehr solltest du sie schützen, besonders, wenn dein Rechner nicht durch eine Firewall gesichert ist.
 
Preis: ca. 40 €  


 


Windows lässt sich mit einigen wenigen Einstellungen für eine stressfreiere Bedienung deines Touchscreen-Systems optimieren. Da teilweise sensible Bereiche deines Systems angefasst werden, wobei man besser nichts falsch macht, muss hier der Hinweis stehen, dass diese Tipps ohne jegliche Gewähr zu verstehen sind und für eventuelle Schäden natürlich nicht gehaftet wird! Alle Einstellung- en geschehen auf deine eigene Gefahr und Verantwortung!


 
Erstelle eine neue Verknüpfung auf deinem Desktop. Als Ziel der Verknüpfung gibst du ein: c:\windows\system32\shutdown.exe -s -t 00. Sollte dein System nicht unter c:\windows zu finden sein, musst du diesen Teil des Pfades natürlich entsprechend anpassen. Klickst du nun auf die Verknüfung, wird dein System herunter gefahren.

 
Unter Einstellungen/Systemsteuerung/Benutzerkonten/Art der Benutzeranmel- dung ändern deaktivierst du die Willkommensseite. Klicke auf Start/Ausführen. Gib regedit ein und drücke die [Return]-Taste. Der Registrierungseditor deines Systems öffnet sich.
Klicke dich bis zum Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\WindowsNT
\CurrentVersion\Winlogon
durch.
Klicke im rechten Fensterbereich doppelt auf den Eintrag DefaultUserName und gib den Benutzernamen ein, mit dem du künftig angemeldet werden möchtest. Falls der Eintrag DefaultPassword nicht vorhanden ist, klicke auf Bearbeiten/Neu/Zeichenfolge und lege den Eintrag an. Klicke doppelt auf DefaultPassword und gib das Kennwort ein, das zu dem Benutzernamen gehört. Setze danach die Zeichenfolge AutoAdminLogon auf 1 (wenn nicht vorhanden, dann erstellen). Schließe den Registrierungseditor und starte den Computer neu.

 
Man kann das Windows Logo beim Starten des Computers ausschalten, so dass bis zur Anmel- dung nur ein schwarzer Bildschirm zu sehen ist. Hierbei werden jedoch auch weitere Informationen ausgeschaltet, die evtl. von Interesse sein könnten, doch wenn dein Rechner problemlos läuft, sollte das kein Hinderungsgrund sein, um die Windows-Werbung los zu werden. Öffne die versteckte Datei c:\boot.ini in einem Texteditor. Füge hinter dem Eintrag
/fastdetect den Eintrag /noguiboot ein. Speichere die Datei und starte den Rechner neu.
Du kannst das Logo wieder anzeigen lassen, indem du den eingefügten Eintrag entfernst.

 
Unter www.ampsoft.net findest du ein kostenloses Programm, mit dem du deinen Computer per Timer oder zu einem bestimmten Zeitpunkt herunterfahren lassen kannst - empfehlenswert, wenn man zum Einschlafen Musik hören, den Rechner aber nicht die ganze Nacht laufen lassen möchte.